Lagersystem - Systematik der Fördermittel

Fördertechniken etc.

In Anlehnung an ihre Bestimmung unterscheidet man vier Gruppen von Fördermitteln in Lagersystemen. Die erste Gruppe bilden die Fördermittel als Bestandteil dynamischer Läger. Hier sind jene Fördertechniken zusammengefasst, die innerhalb dynamischer Läger die Bewegungsfunktion von Ladeeinheiten oder Regalen realisieren.

Sie gliedern sich analog den Fördermitteln insgesamt in stetige und unstetige sowie flurgebundene, aufgeständerte oder flurfreie Fördermittel. Aufgeständerte Stetigförderer beispielsweise findet man in Einschub- oder Durchlaufregallägern, flurfreie Stetigförderer (z.B. Kreisförderer) in horizontalen Umlaufregallägern, flurgebundene Unstetigförderer als Fahrschemel in Verschieberegallägern und aufgeständerte Unstetigförderer in Kanalregallägern (z. B. Aufzug im Rollpalettenlager).

Die wichtigste Gruppe bilden die Fördermittel zum Ein- und Auslagern, die auch als Lagerbediengeräte bezeichnet werden.



Eine weitere große Gruppe sind die Fördermittel in der Lagervorzone. Als Schnittstelle zum angrenzenden Materialflusssystem kommt ihnen eine wichtige Rolle zu.

Die letzte Gruppe schließlich bilden die bereits bei der Systematik der Lagermittel angesprochenen Fördermittel mit Lagerfunktion, die keinen der vorgenannten Zwecke erfüllen, sondern selbst als Lagermittel dienen. Sie stellen Lagermittel dar und bilden zusammen mit der Lagerorganisation und den Informationsflussmitteln Lagersysteme, ohne dass eine spezielle Lagertechnik Verwendung findet. Sie finden vorrangig als Pufferläger Verwendung.

Je nach Art der Lagerung bilden Bodenflächen oder Lagerregale zuzüglich eventueller Fördermittel (als Bestandteil dynamischer Läger) die Lagermittel. Durch Einbeziehung der Lagerbauweise erhält man die jeweilige Lagertechnik. Die Lagertechnik wiederum bildet zusammen mit der Lagerorganisation und den Informationsflussmitteln, den Fördermitteln zum Ein- und Auslagern und in der Lagervorzone sowie gegebenenfalls stationären oder mobilen Handhabungsmitteln die Lagersysteme. Verschiedene kombinierte Förder- und Handhabungsmittel (Palettier-, Verpackungsmaschinen, Kommissioniereinrichtungen und Roboter), wie auch andere Maschinen zur Bildung von Ladeeinheiten gehören als wichtige Einrichtungen zum Lagersystem. Die Schnittstelle Umschlagsysteme (Ladezone) wird im folgenden Kapitel abgehandelt.

Menü

Partner

Anzeigen